Ihr kön­nt für eure Umset­zung gerne Mod­er­a­tionskof­fer, Büch­er, Beam­er, Spiele, Polaroid­kam­eras etc. kaufen. Behal­ten dürft ihr diese allerd­ings nicht. Nach Umset­zung eures Pro­jek­ts müsst ihr sie an einenge­mein­nützi­gen Verein/ eine Organ­i­sa­tion eur­er Wahl weit­ergeben. Konkret meinen wir damit Mate­r­i­al, das kein Ver­brauchs­ma­te­r­i­al ist (z.B. Stifte, Flipchart-Papi­er, Mod­er­a­tions­ma­te­r­i­al, …) und mehr als 50 € kostet.

Zum Nach­weis find­et ihr im Down­load­bere­ich ein For­mu­lar, in dem euch der, gemein­nützige Verein/ die Organ­i­sa­tion eure Spende bestätigt. Dies müsst ihr uns nach Abschluss eures Pro­jek­ts, gemein­sam mit der Abrech­nung und der Doku­men­ta­tion, bitte ein­mal zuschick­en.

Die Regel gilt natür­lich nicht für Dinge, die dauer­haft im Ein­satz bleiben. Soll­tet ihr zum Beispiel Ram­p­en für Rollstuhlfahrer*innen aus Lego bauen, müsst ihr die nach dem Pro­jekt natür­lich nicht wieder auseinan­der­bauen! Bei denen freuen wir uns natür­lich, wenn ihr unsere Logos darauf abbildet. Diese schick­en wir euch gerne zu.

Wenn ihr Dinge nicht dauer­haft benötigt, empfehlen wir euch diese auf Ver­mi­etungsplat­tfor­men zu lei­hen. Uns ist wichtig, dass nicht das kom­plette Bud­get für einen Artikel (z.B. eine Kam­era) aus­gegeben wird.