Um bei Dein Ding mit­machen zu kön­nen, müsst ihr fol­gende Voraus­set­zun­gen erfüllen:

  • Euer Team beste­ht aus min­destens zwei Per­so­n­en, die das Pro­jekt ange­hen wollen – die soge­nan­nten Projektmacher*innen.
  • Die Projektmacher*innen hin­ter der Idee sind zwis­chen 15 und 24 Jahre alt. Ihr plant und entwick­elt das Pro­jekt eigen­ständig und set­zt die Idee selb­st um.
  • Euer Pro­jekt hat ein klares inhaltlich­es Ziel mit einem konkreten Anfangspunkt und einem definierten Ende. Ihr kön­nt euer Pro­jekt (nach der Zusage) sofort begin­nen. Für die konkreten Start- und Endzeit­punk­te lest euch die Zeit­pla­nung der aktuellen Dein Ding Phase im Down­load­bere­ich durch.
  • Euer Pro­jekt fördert ein besseres Miteinan­der und macht sich für Vielfalt und Inklu­sion stark.
  • Ihr nehmt mit eurem Pro­jek­t­team am Pro­jek­t­launch, den Projektmacher*innen-Tagen und den regelmäßi­gen Pro­jek­t­ge­sprächen teil (s. Zeit­pla­nung).
  • Euer Pro­jekt find­et primär in Deutsch­land statt.
  • Ihr seid nicht als Projektmacher*innen in anderen Dein Ding Pro­jek­ten der laufend­en Dein Ding Runde tätig. Wir möcht­en gerne vie­len ver­schiede­nen Men­schen die Möglichkeit geben, bei Dein Ding teilzunehmen. Deshalb ist es pro Per­son nur die Umset­zung von einem Pro­jekt als Projektmacher*in bei Dein Ding möglich.