Lade Veranstaltungen

Wie hat sich der Aktivis­mus von Men­schen mit Behin­derung verän­dert und welchen Ein­fluss hat er auf unsere Gesellschaft? Gemein­sam möcht­en wir uns die Geschichte der Behin­derten­rechts­be­we­gung genauer anse­hen. Wie ist sie ent­standen, welche Ein­flüsse hat sie und was hat sie bewirkt? Und vor allem: Was kön­nen wir aus den Erfahrun­gen der let­zten Jahrzehnte ler­nen, um die Umset­zung von Inklu­sion weiterzubringen?

Zu Gast sein wird Bir­git Rothen­berg. Bir­git Rothen­berg ist 1955 geboren und seit Ende der 1970er Jahre in der poli­tis­chen Behin­dertenselb­sthil­fe aktiv. Sie war lange Zeit im Beratungs­di­enst behin­dert­er und chro­nisch kranker Studieren­der tätig und hat dort Studierende mit ihren Anliegen unter­stützt. Sie ist Grün­dungs- und Vor­standsmit­glied von MOBILE – Selb­st­bes­timmtes Leben Behin­dert­er e.V. in Dort­mund. MOBILE set­zt ver­schiedene Pro­jek­te um, unter anderem das Archiv der behin­derten­poli­tis­chen Selb­sthil­fe.

Mit­machen kön­nen alle, die sich zuvor beim Net­zw­erk Mis­sion Inklu­sion angemeldet haben.

Hier geht es zur Anmel­dung zum Net­zw­erk Mis­sion Inklusion.

Nach oben